SKS Rehab AG of Switzerland

1932

Gründung SKS (Schellenberg, Kundert, Schwanden) Motoren- und Fahrradwerke AG

1960ff

Einstellung der Fabrikation von Fahrrädern
Herstellung Campingmöbeln und Stahlrohrschlitten
Handel mit Sportartikeln im Bereich Wintersport

1962

Firmennamenwechsel in SKS Metallbau AG

1965ff

Produktion von Invaliden- und Behindertenfahrzeugen
Entwicklung von Elektrorollstühlen

1988

Umfirmierung auf den heutigen Namen SKS Rehab AG und Weiterausbau der Produktprogramms im Hilfsmittelsektor

2006

Positionierung als innovatives, kundenorientiertes Unternehmen im Bereich der Mobilität für Behinderte und Betagte positioniert

Ab 2006

Beginn systematischer Entwicklung des Exports

sks_history_3